Sinnlose Gesetze: Texas

 Staatsgesetze:

Das texanische Parlament hat einem Gesetzentwurf zugestimmt, der dem Auftritt von weiblichen Tanzgruppen bei Sportfesten enge Grenzen setzt. Statt die Sportler mit aufreizenden Tänzen anzuspornen, sollten sich die Mädchen auf züchtigere Darbietungen beschränken, fordern die Abgeordneten.

Austin - Bei der Abstimmung habe es zwar viel Gelächter gegeben, aber der Entwurf wurde mit 65 zu 56 Stimmen verabschiedet, schreibt die Lokalzeitung "Star Telegram" in ihrer heutigen Ausgabe. Bevor das Gesetz in Kraft treten kann, muss der Senat noch zustimmen. Mit dem Gesetz würde den so genannten Cheerleadern, die Zuschauer bei schulischen Sportveranstaltungen in den Pausen mit Tanzdarbietungen unterhalten, aufreizendes Tanzen verboten werden. 

"Das Gesetz würde letztlich verlangen, dass wir aufhören unsere jungen Mädchen auszubeuten", hatte der Initiator des Gesetzes, der demokratische Abgeordnete Al Edwards, gestern seinen Entwurf verteidigt. Der Pastor gilt als rigoroser Kämpfer gegen den moralischen Verfall. So habe er sich schon einmal dafür eingesetzt, Drogendealern Finger abzuhacken, berichtete der "Houston Chronicle".

Kritik kam prompt von mehreren Seiten. Edwards Parteifreundin Senfronia Thompson nannte das Gesetz "peinlich und beleidigend". Will Harrel, Direktor der Amerikanischen Bürgerrechtsorganisation in Texas, sagte dem "Star Telegram": "Diese umfassende und moralisch restriktive Gesetzgebung erinnert mich an die Taliban."

Wenn sich zwei Züge an einer Eisenbahnkreuzung treffen, müssen beide anhalten und dürfen erst weiterfahren, wenn der andere Zug passiert hat. ( ...ähh... wie nun?)

In Texas ist es Verboten Graffiti auf fremde Kühe zu sprühen.
Eingesandt von: RoteRosenRaver2K@aol.com

Sie müssen zuerst eine Erlaubnis haben, bevor Sie barfuss gehen. Die Erlaubnis kostet $ 5.

Wenn Sie stehen, dürfen Sie nicht mehr als 3 Schluck Bier auf einmal trinken.

Das Fahren ohne Scheibenwischer ist verboten. Sie brauchen keine Windschutzscheibe, aber Scheibenwischer sind müssen sein.

Vom zweiten Stock eines Hotels dürfen keine Büffel erschossen werden.

Das Melken einer fremden Kuh ist verboten.

Ein kürzlich verabschiedetes Anti-Verbrechergesetz verpflichtet Kriminelle dazu, ihre Opfer 24 Stunden vor der Tat darüber zu informieren. Die Information kann mündlich oder schriftlich erfolgen und muss die geplante Tat erklären.

Wenn Sie von einem Polizisten beobachtet werden, dürfen Sie während der Fahrt keinen Alkohol trinken.

Die gesamte "Encyclopedia Britannica" (eine sehr ausführliche, englische Lexikonausgabe) wurde in Texas verboten, weil sie eine Formel enthält, die erklärte wie man zuhause Bier brauen kann.


 Stadtgesetze:

Abilene:

Innerhalb der Stadtgrenzen ist das "herumtreiben" verboten, wenn es als Ziel "Flirten" hat.

Austin:
Kabelschneider dürfen nicht in den Taschen getragen werden.

Beaumont:
An der Lamar Universität ist Football spielen verboten.

Borger:
Niemand darf mit Feuerwerkskörpern, Konfetti, Gummibällen oder Federboas beworfen werden.

Dallas:
Niemand darf echte Dildos besitzen.

El Paso:
Kirchen, Hotels, Geschäftshäuser, Geschäfte, Märkte, Banken, Bahnhöfe und Saloons müssen ausreichend Spucknäpfe haben, die groß genug sind, um die erforderliche Menge aufzunehmen.

Houston:
Sonntags nach Mitternacht darf kein Bier verkauft werden. Aber Montags ist es erlaubt.

Limburger Käse darf Sonntags nicht verkauft werden.

Galveston:
Auf der Hauptstrasse darf bis Mittag 12 Uhr nicht mit Autos gefahren werden.

Jasper:
Hunde müssen immer angeleint sein. $ 100 Strafe.

LoFors:
Mehr als 3 Schluck Bier im Stehen sind nicht erlaubt.

Mesquite:
Kindern ist es verboten, ungewöhnliche Haarschnitte zu tragen.

Port Arthur:
Wenn Sie den Fahrstuhl benutzen, dürfen Sie nicht stinken bzw. keine widerlichen Gerüche abgeben.

Richardson:
Das Anbringen eines Schildes "Zu Verkaufen" an einem Auto, ist nur dann erlaubt, wenn das Schild nicht von der Strasse aus sichtbar ist.

Auf der Strasse wenden ist verboten.

San Antonio:
Es ist beiden Geschlechtern verboten, mit Händen oder Augen zu flirten bzw. mit Händen oder Augen auf Flirten zu reagieren.

In den Fluss "Alamo" zu pinkeln ist verboten.

Temple:
Niemand darf mit dem Pferd oder der Kutsche durch den Marktplatz zu fahren.

Mit dem Pferd in den Saloon zu reiten ist erlaubt.

Rinddiebe werden auf der Stelle erhängt.

Texarkana:
Pferdebesitzer dürfen nachts nur reiten, wenn Sie über ein Rücklicht verfügen.