Sinnlose Gesetze: Maryland

 Staatsgesetze:

Es ist überall verboten, Oral-Sex zu erhalten oder zu geben.

Disteln dürfen nicht angepflanzt werden.


 Stadtgesetze:

Baltimore-Landkreis:
Innerhalb der Stadtgrenzen ist es verboten, Heuballen aus dem 2.Stockwerk durch das Fenster zu werfen.

Löwen dürfen nicht ins Kino mitgenommen werden.

Es verstößt gegen die Grünanlagen-Vorschrift, wenn Sie in einer öffentlichen Grünanlage ein ärmelloses Hemd tragen. Dies betrifft auch Jogger "oben-ohne". Die Strafe beträgt $ 10.

Trampern oder Landstreichern ist der Aufenthalt in allen öffentlichen Grünanlagen grundsätzlich verboten. Ein Tramper ist eine Person, die zum Betteln herumvagabundiert. Eine Landstreicher ist eine Person, die ohne Not nicht mehr arbeiten will.
Die Strafe beträgt $ 50,-

In der Woche bevor die Osterferien beginnen, dürfen keine Enten und Hühner verkauft werden.

Baltimore-Stadt:
Auf die Strasse zu Spucken ist erlaubt. Auf den Gehweg hingegen nicht.

Das Fluchen innerhalb der Stadtgrenzen ist verboten.

Columbia:
Da Wäscheleinen verboten sind, dürfen Sie Ihre Wäsche über den Zaun hängen.

Eine ungesicherte Antenne außerhalb des Hauses anzubringen, ist verboten. Eine 25" Sat - Schüssel ist hingegen erlaubt.

Ocean City:
Ein Gesetz aus den frühen 1900 Jahren, verbietet Männern das Benutzen des Gehwegs mit freiem Oberkörper. Wurde zwischenzeitlich aufgehoben.

Im Ozean schwimmen und gleichzeitig essen, ist verboten.